Seitenbereiche
Inhalt
(© ADA)
(© Joka)
(© Joka)
(© ewe)
(© HAKA)
(© Neudoerfler)
(© TEAM 7)
(© TEAM 7)
(© P.MAX)

Flexible Einrichtungskonzepte made in Austria

Meister des individuellen Lebensstils

Wohnen in der Küche? Arbeiten im Schlafzimmer? Oder Baden im Wohnzimmer? Erlaubt ist was gefällt. Die modernen Innenarchitekturen schaffen Grenzen elegant aus dem Weg. Sie öffnen nicht nur Türen, sondern verzichten immer öfter auf Wände und verbinden mit offenen Gestaltungen nahezu alle Lebensbereiche. Das gilt für das urbane Wohnen in den Metropolen ebenso wie auf großen Flächen. Denn in den letzten Monaten hat sich das Zuhause zum Lebensmittelpunkt entwickelt und muss deutlich mehr Funktionen erfüllen als bisher. Entsprechend flexibel sollten die Möbel sein. Spezialisten für hochkarätige Einrichtungssysteme sind die Manufakturen in Österreich. Bei den Wohnspezialisten mit Tradition steht immer der Mensch mit seinen Wünschen im Mittelpunkt. So beeindrucken die Einrichter aus Austria nicht nur mit ausgesuchter Qualität, sondern auch mit erstklassiger Funktionalität, großer Ideenvielfalt und versierter Systemintelligenz.

Smarte Möbel mit Wandlungspotential

„Multifunktionalität gehört zu den aktuell wichtigsten Trends“, erklärt Dr. Georg Emprechtinger, Vorsitzender der österreichischen Möbelindustrie. „Offenes Wohnen auf wenigen Quadratmetern aber auch die Verlagerung der Arbeit in die eigenen vier Wände erfordert kluge Lösungen. Dafür braucht es erfahrene Designer und Hersteller.“ Relaxen, Homeworking, Schlafen, Kochen, Gäste empfangen und ausreichend Stauraum schaffen – smarte Möbel mit hoher Wandelbarkeit sind gefragter denn je. Ob kombinierbare Regalsysteme, Ausziehtische mit Wachstumspotential, maßgefertigte Schrankwände oder hochwertige Boxspringbetten, flexible Sitz-Talente und wohnliche Homeoffice-Lösungen – die österreichischen Wohnexperten bestechen mit Typenvielfalt und hohem Innovationsfaktor.

Entertainment-Talente für Individualisten

Mobilität, Freiheit und Individualität prägen die neuen Einrichtungskonzepte. Eben noch ein formschönes Sofa, verwandeln sich die multifunktionalen Polster made in Austria per Knopfdruck zum Wellness-Relaxer oder in ein gemütliches Bett. Entertainment-Talente entfalten auch die Wohn- und Schlafmöbel: Ob als Teil einer Wohnwand, einzelne Solitäre oder Raumteiler – die wendigen Möbel passen sich jedem Grundriss an. Sie geben als schicke Media-Lösungen modernen TV-Geräten den passenden Rahmen oder verleihen persönlichen Räumen eine neue Struktur. Parallel dazu versprechen raffinierte Bettfunktionen spürbare, ergonomische Bequemlichkeit. Wenn es im Alltag schnell gehen muss nehmen indes smarte Mini-Möbel Fahrt auf: Beistelltische auf Rollen, Trolleys und bewegliche Schränkchen sind bei Bedarf sofort an Ort und Stelle. Darüber hinaus bieten klappbare Tische, Regale mit und ohne Schiebetüren, Hocker mit Tischfunktion sowie variable Polsterelemente viel Komfort auf wenig Raum.

Homeoffice-Lösungen von Experten

Ein weiteres wichtiges Thema ist das Arbeiten in den eigenen Wänden. Auch hier schaffen die Möbelprofis aus Österreich eine gelungene Symbiose von Workflow, Wohnen und Wohlfühlen. Clevere Kombinations-Möbel, formschöne Rollcontainer, elegante Sideboards sowie formschöne Schreibtische halten Ordnung und integrieren den Arbeitsplatz auf charmante Weise ins häusliche Ambiente. „Die Homeoffice-Konzepte aus Österreich sind so konzipiert, dass sie perfekt ins wohnliche Umfeld passen und trotzdem alle Anforderungen an einen vollwertigen Arbeitsplatz erfüllen“, unterstreicht Emprechtinger.

Küche und Livingbereich wachsen zusammen

Das gilt auch für den fließenden Übergang von der Küche zum Speisen. Modern und gleichzeitig behaglich in der Gestaltung erobern die Genusszonen immer mehr Wohn-Terrain. Denn dort dreht sich alles um das gemeinsame Erleben. Wenn die Räume mit Schrankelementen aus demselben Materialkonzept gestaltet sind, wachsen Küche und Livingbereich schnell zusammen. Rund um das Kochen und Essplätze können die Betriebe aus Österreich ebenfalls mit ihrer hohen Holzkompetenz beeindrucken. Denn das warme Naturmaterial spielt bei der Küchenplanung eine immer wichtigere Rolle. „Wertarbeit, traditionelles Handwerk, modernste Präzisionstechnik, ökologische Verantwortung und exklusives Möbeldesign zeichnen unsere Branche aus“, betont Emprechtinger. So zeigt sich auch bei diesem Trendthema wieder die ausgefeilte Kompetenz der Möbelindustrie aus dem Alpenland: die mittelständisch geprägten Betriebe fertigen mit handwerklichem Geschick und technischen Know-how exklusive Einrichtungssysteme, die in Funktion und Komfort überzeugen. Deshalb lohnt es beim Möbelkauf zukünftig auf das Austria Gütezeichen Möbel der ÖQA (Österreichische Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Qualität) zu achten.

Die Österreichische Möbelindustrie ist eine Berufsgruppe des Fachverbandes der Holzindustrie. Zu ihr zählen 49 Betriebe mit rund 6.000 Mitarbeitern. Die überwiegende Anzahl dieser Unternehmen sind mittelständische Betriebe, die sich in privater Hand befinden. Österreichische Möbelhersteller stehen mit ihren Produkten für hohe Qualität, traditionelles Handwerk, modernste Präzisionstechnik, ökologische Verantwortung und ein Möbeldesign, das durch künstlerische Strömungen im ureigenen Land entstanden ist. www.moebel.at

Weitere Pressenews

Starke Resilienz und flexible Strukturen

Viele Unternehmen mussten in der Pandemie ums Überleben kämpfen. Allerdings zeigte sich, dass Betriebe, die bereits vor der Krise gut aufgestellt waren, die vergangenen Monate eindrucksvoll meistern k…

Raumgestalter und Ruhepol

Polstermöbel haben als Partner beim Wohnen ein anspruchsvolles Profil. Design, Komfort, Funktionalität und Wandelbarkeit – die modernen Sitzmöbel zeichnen sich durch einen vielseitigen Charakter aus….